Presse

 
Winnenden , 13.03.2020
Björn Steiger Stiftung erweitert oberstes Entscheidungsgremium

Sigmar Gabriel ist neues Mitglied im Präsidialrat

Der Präsidialrat der Björn Steiger Stiftung wird erweitert: Sigmar Gabriel, ehemaliger Bundesaußenminister, Bundeswirtschaftsminister, Bundesumweltminister und Vizekanzler sowie SPD-Vorsitzender, ist ab sofort ehrenamtliches Mitglied im obersten Kontroll- und Entscheidungsgremium der Stiftung. „Wir freuen uns sehr, Sigmar Gabriel als neues Stiftungsratsmitglied begrüßen zu dürfen“, sagte Prof. Jürgen Gramke, Vorsitzender des Präsidialrats der Björn Steiger Stiftung. „Seine langjährige Erfahrung als Spitzenpolitiker ist für die Björn Steiger Stiftung ein enormer Gewinn.

Sigmar Gabriel betonte seine große Wertschätzung für die Leistung der Björn Steiger Stiftung in den vergangenen 50 Jahren. Die Stiftung habe in dieser Zeit viel bewegt und sei ein Beispiel dafür, was persönliches Engagement bewirken kann. „Gerne beteilige ich mich daran, die wichtigen Themen Notfallhilfe und Rettungswesen weiterzuentwickeln. Ich danke den Mitgliedern des Präsidialrates für ihr Vertrauen und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, sagte Gabriel.

Die Björn Steiger Stiftung arbeitet intensiv an Initiativen zur Verbesserung des Rettungsdienstes in Deutschland und engagiert sich auch international für ein besseres Notfallwesen. Als Impulsgeber der Notfallhilfe bringt sie immer wieder politische Forderungen zur Optimierung des Rettungswesens in die öffentliche Diskussion. „Für uns als Stiftung ist ein breites Spektrum an Fachwissen im Präsidialrat unerlässlich“, sagte Stiftungspräsident Pierre-Enric Steiger. „So freuen wir uns sehr, Sigmar Gabriel als Präsidialratsmitglied gewonnen zu haben.

Der Präsidialrat ist das höchste Entscheidungs- und Kontrollgremium der gemeinnützigen Björn Steiger Stiftung. Es berät und kontrolliert den Vorstand und legt die grundsätzliche inhaltliche Ausrichtung der Stiftungsarbeit fest. Vorsitzender des Rats ist Prof. Jürgen Gramke, u. a. ehemaliger Minister für Wirtschaft und Technologie des Landes Sachsen-Anhalt, ehemaliges Präsidiumsmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und Vorstandsvorsitzender des Institute for European Affairs (INEA). Weitere Mitglieder des Präsidialrates sind die Unternehmerin Liz Mohn, der Manager Dr. Rüdiger Grube (stellvertretender Vorsitzender), der ehemalige Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und jetzige Präsident der Deutschen Verkehrswacht Prof. Kurt Bodewig, der EU-Kommissar und ehemalige Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Günther Oettinger sowie der Vorsitzende der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Prof. Klaus-Dieter Scheurle.

Weitere Informationen:

Pressestelle

Björn Steiger Stiftung
Max-Eyth-Straße 7
71364 Winnenden
T +49 7195-30 55-213
F +49 7195-30 55-912
E pressestelle@steiger-stiftung.de
H www.steiger-stiftung.de