Stadt Dornhan erhält den 3. Laien-Defibrillator

11. Januar 2024

Die Stadt Dornhan im Landkreis Rottweil macht sich „herzsicher“: Bürgermeister Markus Huber übernahm am Donnerstag, 11. Januar 2024 gemeinsam mit Mark Kunzelmann, dem Rektor der John Bühler Realschule, und Anke Mayer, der kommissarischen Schulleiterin der Grundschule, den dritten Automatisierten Externen Defibrillator (AED) von Gabriele Ballmer von der Björn Steiger Stiftung. Finanziert wird der AED durch die gemeinnützige Stiftung; das Gerät hängt nun an der Außenwand der John Bühler Realschule. Es ist der nunmehr dritte öffentlich zugängliche Laien-Defibrillator in der Stadt, ein vierter Standort ist derzeit im Aufbau.

Dornhans Bürgermeister Markus Huber zeigte sich erfreut über die Installation des AED-Geräts. „Uns als Gemeinde ist es sehr wichtig, den Menschen ein sicheres Gefühl zu geben. Wir sind froh, dass die Björn Steiger Stiftung uns hierbei unterstützt“, sagte Markus Huber am Donnerstag. Die lebensrettenden AED-Geräte seien ein wichtiger Baustein, um Menschenleben retten zu können. Auch die Lage an der John Bühler Realschule sei hervorragend gewählt. „Mit etwa 450 Schülerinnen und Schülern sowie den zahlreichen Gästen bei gut besuchten Veranstaltungen und Sportturnieren in der Stadt- und Sporthalle kommt diesem Defibrillator eine ganz besondere Bedeutung zu, da er hier für viele Menschen zugänglich ist“, so Huber.

Auch Gabriele Ballmer, Projektkoordinatorin der Björn Steiger Stiftung, freute sich über den neuen AED-Standort. „Viele Menschen haben Angst davor, Erste Hilfe zu leisten – weil sie denken, sie könnten etwas falsch machen“, sagte sie. Dabei seien die AED-Geräte selbsterklärend und auch für medizinische Laien verständlich. „Die AED sind eindeutig in der Bedienung und leiten den Anwender sogar durch Sprachhinweise. Man kann gar nichts falsch machen, sondern vielmehr durch seinen Einsatz Menschenleben retten“, betonte Gabriele Ballmer.
Pro Jahr sterben in Deutschland etwa 65 000 Menschen am plötzlichen Herztod – treffen kann es dabei jeden, ganz unabhängig von Alter, körperlicher Fitness oder eventuellen Vorerkrankungen. Durch die Installation der öffentlich zugänglichen AED-Geräte sorgt Dornhan nun dafür, dass Menschen in einer solchen Notsituation besser geholfen werden kann, auch Erste Hilfe-Schulungen der Bevölkerung spielen eine wichtige Rolle. Bereits für Kindergartenkinder bietet die Björn Steiger Stiftung daher das Projekt „Ritter Björn“ an, bei dem die Kinder beispielsweise spielerisch lernen, welche Telefonnummer sie im Ernstfall wählen müssen. Ab der 7. Klasse lernen die Schülerinnen und Schüler beim Projekt „Retten macht Schule“ die Herzdruckmassage und den richtigen Einsatz eines AED.

Pressebild Download
Steiger Stiftung Uebergabe AED Dornhan
Presseverteiler
Melden Sie sich hier zu unserem Presseverteiler an,
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Ihre Ansprechpartner
Béla Anda, Ansprechpartner Presse bei der Björn Steiger Stiftung
Béla Anda
Leiter der Kommunikation

+49 7195-30 55-0pressestelle@steiger-stiftung.de
Johannes Klemeyer
Johannes Klemeyer
Pressesprecher & stellvertr. Leiter 
+49 7195-30 55-281+49 151-42 09 47 11j.klemeyer@steiger-stiftung.de
Claudia Bell, Referentin Presse und Kommunikation
Claudia Bell
Referentin Presse und Kommunikation
+49 7195-30 55-213+49 151-43 39 72 87c.bell@steiger-stiftung.de
nach oben
crossmenu