Neuenbürg im Enzkreis erhält den 3. Laien-Defibrillator

20. Dezember 2023

Die Stadt Neuenbürg im Enzkreis macht sich „herzsicher“: Bürgermeister Fabian Bader und Ortsvorsteher Frank Wendelstorf übernahmen am Dienstag, 19. Dezember 2023 den nunmehr dritten Automatisierten Externen Defibrillator (AED) von Gabriele Ballmer von der Björn Steiger Stiftung. Finanziert wird der lebensrettende Laien-Defibrillator in Waldrennach von den Waldrennacher Vereinen, die einen Teil ihres Gewinns des letztjährigen „Winterdorfs“ hierfür spendeten. Auch die Firma Ehrwa Kunststoffe und Formenbau unterstützte die Finanzierung. Anstoß für den Startschuss des Projekts, das in der Gesamtstadt umgesetzt wird, gaben die Waldrennacher Vereine, die es in einer Bürgermeistersprechstunde vorgestellt hatten.

Das neue Gerät ist an der Außenwand der Eichwaldhalle Waldrennach zu finden, die beiden anderen AED befinden sich am ehemaligen Sparkassengebäude Neuenbürg in der Marktstraße und in der Stadthalle Neuenbürg. Mittelfristig sollen mindestens noch zwei weitere Standorte umgesetzt werden, sodass jeder Ortsteil versorgt ist.

Pro Jahr sterben in Deutschland etwa 65 000 Menschen am plötzlichen Herztod – treffen kann es dabei jeden, ganz unabhängig von Alter, körperlicher Fitness oder eventuellen Vorerkrankungen. Durch die Installation der öffentlich zugänglichen AED-Geräte sorgt Neuenbürg nun dafür, dass Menschen in einer solchen Notsituation besser geholfen werden kann. Für das Jahr 2024 sind zudem Schulungen durch das DRK in Kooperation mit der Björn Steiger Stiftung geplant, drei Kindergärten haben bereits ihr Interesse am Projekt „Ritter Björn“ angemeldet. Hier lernen die Kinder beispielsweise spielerisch, welche Telefonnummer sie im Ernstfall wählen müssen.

Der Neuenbürger Rathauschef Fabian Bader zeigte sich erfreut über die Inbetriebnahme des AED-Gerätes. „Uns als Stadt ist es sehr wichtig, den Menschen ein sicheres Gefühl zu geben. Wir sind froh, dass die Björn Steiger Stiftung uns hierbei unterstützt“, sagte Fabian Bader am Dienstag. Er bedankte sich auch bei den Vereinen in Neuenbürg. „Es braucht ein solches Engagement, um Menschenleben retten zu können“, betonte Bader.

Auch Gabriele Ballmer, Projektkoordinatorin der Björn Steiger Stiftung, freute sich über den neuen AED-Standort. „Viele Menschen haben Angst davor, Erste Hilfe zu leisten – weil sie denken, sie könnten etwas falsch machen“, sagte sie. Dabei seien die AED-Geräte selbsterklärend und auch für medizinische Laien verständlich. „Die AED sind eindeutig in der Bedienung und leiten den Anwender sogar durch Sprachhinweise. Man kann gar nichts falsch machen, sondern vielmehr durch seinen Einsatz Menschenleben retten“, betonte Gabriele Ballmer.

Auch für die noch folgenden Standorte in Neuenbürg haben sich bereits einige Sponsoren gefunden:

• Akkordeonorchester Arnbach, Frauensingkreis Arnbach
• Turnverein Neuenbürg, Turn- und Sportverein Dennach
• Ev. Verbundkirchengemeinde, Krankenpflegeförderverein Neuenbürg
• Frisch-Glück Arbeitsgemeinschaft, Festgemeinschaft Dennach

Pressebild Download
Steiger Stiftung Uebergabe AED Waldrennach
Presseverteiler
Melden Sie sich hier zu unserem Presseverteiler an,
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Ihre Ansprechpartner
Béla Anda, Ansprechpartner Presse bei der Björn Steiger Stiftung
Béla Anda
Leiter der Kommunikation

+49 7195-30 55-0pressestelle@steiger-stiftung.de
Johannes Klemeyer
Johannes Klemeyer
Pressesprecher & stellvertr. Leiter 
+49 7195-30 55-281+49 151-42 09 47 11j.klemeyer@steiger-stiftung.de
Claudia Bell, Referentin Presse und Kommunikation
Claudia Bell
Referentin Presse und Kommunikation
+49 7195-30 55-213+49 151-43 39 72 87c.bell@steiger-stiftung.de
nach oben
crossmenu