„Kampf dem Herztod“: Preise für Defis erneut halbiert

20. November 2008

100.000 Menschen sterben jährlich am plötzlichen Herztod. Durch sofortige Herz-Lungen-Wiederbelebung und Laien-Defibrillation durch AED-Geräte (automatisierter externer Defibrillator) könnten viele davon gerettet werden. Über die Björn Steiger Stiftung (BSS) gibt es ab sofort einen Defibrillator schon für 499,- Euro, damit halbiert die Stiftung zum wiederholten Mal den Preis.

Mit einem Laien-Defibrillator (Defi) kann jeder schnell Hilfe leisten, noch bevor der Rettungsdienst eintrifft. Laut Gesetz muss dieser innerhalb von zehn bis 15 Minuten an der Unfallstelle sein. Häufig werden diese gesetzlichen Hilfsfristen nicht eingehalten, aber selbst wenn, dann ist es bei plötzlichem Herzversagen zu spät, hier zählen die ersten fünf Minuten. Danach treten irreparable Hirnschäden auf.

Mit einem Defi jemanden wiederzubeleben ist nicht schwierig, das Gerät spricht mit dem Anwender und erklärt jeden Schritt. Der Schock wird garantiert nur ausgelöst, wenn der Patient tatsächlich ein Herzproblem hat. Batterie und Elektroden sind fünf Jahre haltbar, die Garantie gilt fünf Jahre, und das Gerät kontrolliert seine Funktionsfähigkeit selbst. Nach Benutzung wird das Gerät gegen eine neues zum Preis von 357,- Euro ausgetauscht.

„Jedes Haus hat einen Feuerlöscher - wir wünschen uns zukünftig ebenso viele Defibrillatoren in deutschen Haushalten“, schildert Pierre-Enric Steiger die Motivation der Björn Steiger Stiftung, die Verkaufspreise von Defis massiv zu senken.

Pressebild Download
Presseverteiler
Melden Sie sich hier zu unserem Presseverteiler an,
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Ihre Ansprechpartner
Béla Anda, Ansprechpartner Presse bei der Björn Steiger Stiftung
Béla Anda
Leiter der Kommunikation

+49 7195-30 55-0pressestelle@steiger-stiftung.de
Johannes Klemeyer
Johannes Klemeyer
Pressesprecher & stellvertr. Leiter 
+49 7195-30 55-281+49 151-42 09 47 11j.klemeyer@steiger-stiftung.de
Claudia Bell, Referentin Presse und Kommunikation
Claudia Bell
Referentin Presse und Kommunikation
+49 7195-30 55-213+49 151-43 39 72 87c.bell@steiger-stiftung.de
nach oben
crossmenu