Dank dem Gesundheitszentrum werden Schüler zu Lebensrettern

Das Gesundheitszentrum Marburg Am Krekel unterstützt die Projekte „Herzsicherer Landkreis Marburg-Biedenkopf“ und „Retten macht Schule“ der Björn Steiger Stiftung mit insgesamt 10.000 Euro. Die Schüler der Kaufmännischen Schulen in Marburg haben dadurch nun die Möglichkeit Wiederbelebungsmaßnahmen zu erlernen und somit zu potentiellen Lebensrettern zu werden. Im Projektpaket enthalten sind 15 Übungspuppen, an welchen die Schüler Reanimationsmaßnahmen trainieren können, ein Schulungshandbuch für das Kollegium und ein Trainings-AED (Automatisierter Externer Defibrillator). Außerdem erhält die Schule einen einsatzbereiten AED, welcher zentral in der Schule in einem Wandkasten für jeden zugänglich aufbewahrt wird. Ein Bildungsreferent der Björn Steiger Stiftung soll außerdem das Kollegium in Wiederbelebung ausbilden, sodass diese den Unterricht mit ihren Schülern selbstständig durchführen können. Mit den insgesamt 10.000 Euro, die das Gesundheitszentrum bereits vor einem Jahr spendete, wird nicht nur dieses Projekt, sondern auch einen Laien-Defibrillator für die Lutherische Pfarrkirche St. Marien finanziert.

„Am plötzlichen Herztod sterben ungefähr 100.000 Menschen pro Jahr. Oft sterben sie, weil ihnen nicht rechtzeitig oder gar nicht geholfen wird. Dabei ist Leben retten kinderleicht! Uns war es ein Anliegen ein Projekt zu unterstützen, welches bereits Schüler für dieses wichtige Thema sensibilisiert“, so Katrin Happel vom Gesundheitszentrum Marburg.

Schulleiter Klaus Denfeld freut sich über das Schulungspaket, aber auch über das AED-Gerät. „Mit ausgebildeten Lehrern und Schülern, die keine Hemmungen vor dem Laien-Defibrillator haben, sind wir für Herznotfälle optimal gerüstet. Dafür danke ich dem Gesundheitszentrum und der Björn Steiger Stiftung ganz herzlich.“

Das Projekt „Retten macht Schule“ ist Teil des „Herzsicheren Landkreises Marburg-Biedenkopf“. Hierbei rüstet die Stiftung ganze Landkreise, Städte und Gemeinden mit Defibrillatoren aus und schult die Bevölkerung in Wiederbelebung. Mittlerweile verfügt der gesamte Landkreis über 152 Laien-Defibrillatoren. „Retten macht Schule“ wird außerdem noch an der Martin-Luther-Schule in Marburg durchgeführt.

Pressebild Download
Presseverteiler
Melden Sie sich hier zu unserem Presseverteiler an,
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Ihre Ansprechpartner
Béla Anda, Ansprechpartner Presse bei der Björn Steiger Stiftung
Béla Anda
Leiter der Kommunikation

+49 7195-30 55-0pressestelle@steiger-stiftung.de
Johannes Klemeyer
Johannes Klemeyer
Pressesprecher & stellvertr. Leiter 
+49 7195-30 55-281+49 151-42 09 47 11j.klemeyer@steiger-stiftung.de
Claudia Bell, Referentin Presse und Kommunikation
Claudia Bell
Referentin Presse und Kommunikation
+49 7195-30 55-213+49 151-43 39 72 87c.bell@steiger-stiftung.de
nach oben
crossmenu