Bad Kreuznach: Max-Keßler-Gedenkspiel ausgetragen

3. Juli 2021

Fußball für den guten Zweck: Im ausverkauften Bad Kreuznacher Moebus-Stadion traten am 3. Juli der Bezirksligist TSG Planig 1862 und der Bundesligist 1. FSV Mainz 05 zur Erinnerung an den verstorbenen Planiger Fußballer Max Keßler zu einem Benefizspiel an. Das Ergebnis von 11:0 (7:0) für die Mainzer war völlig nebensächlich: Keßler war 2019 bei einem Spiel der Planiger zusammengebrochen und auf dem Weg ins Krankenhaus an Herzversagen verstorben.

Im Mittelpunkt des sportlichen Wochenendtages stand daher das Engagement aller Beteiligten für den Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Die Einnahmen und alle Spenden des Benefizspiels vor 500 Zuschauerinnen und Zuschauern gingen an die Björn Steiger Stiftung. Dies hatten die TSG Planig 1862 und der 1. FSV Mainz 05 im Vorfeld entschieden. Geschäftsführer Ulrich Schreiner war seitens der Björn Steiger Stiftung vor Ort und bedankte sich für die gespendeten Gelder. Zugleich sicherte er zu, dass mit den Einnahmen des Benefizspiels umliegende Sportvereine in der Region Rheinhessen-Nahe geschult werden, um Wiederbelebungsmaßnahmen durchführen zu können. Zudem sollen so viele Fußball- und Sportvereine wie möglich mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED-Geräten) ausgestattet werden.

Der 1. FSV Mainz 05 bleibt weiterhin gemeinnützig am Ball: Der Verein kündigte an, auch bei seinem kommenden Testspiel gegen die Würzburger Kickers (3. Bundesliga) für die Björn Steiger Stiftung zu sammeln.

Pressebild Download
Presseverteiler
Melden Sie sich hier zu unserem Presseverteiler an,
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Ihre Ansprechpartner
Béla Anda, Ansprechpartner Presse bei der Björn Steiger Stiftung
Béla Anda
Leiter der Kommunikation

+49 7195-30 55-0pressestelle@steiger-stiftung.de
Johannes Klemeyer
Johannes Klemeyer
Pressesprecher & stellvertr. Leiter 
+49 7195-30 55-281+49 151-42 09 47 11j.klemeyer@steiger-stiftung.de
Claudia Bell, Referentin Presse und Kommunikation
Claudia Bell
Referentin Presse und Kommunikation
+49 7195-30 55-213+49 151-43 39 72 87c.bell@steiger-stiftung.de
nach oben
crossmenu