Presse

 
Arnsberg-Sundern, 16.10.2023
Finanziert mit Fördergeldern in Höhe von 25.000 Euro

Zehn Defibrillatoren und Schulungen für Vereine in Arnsberg und Sundern

Nach der erfolgreichen Kooperation zwischen der Stiftung der Sparkasse Arnsberg-Sundern und der Björn Steiger Stiftung im vergangenen Jahr wird die Zusammenarbeit in diesem Jahr fortgesetzt. In 2022 wurden zwölf neue Laien-Defibrillatoren an Sportstätten in Arnsberg und Sundern installiert, um diese sicherer zu machen. Dafür stellten beide Stiftungen gemeinsam 25.000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Nun wurden erneut 25.000 Euro von den beiden Partnern bereitgestellt - mit dem Unterschied, dass sich in diesem Jahr gemeinnützige Vereine aller Art aus der Region Arnsberg und Sundern um einen Defibrillator bewerben konnten.

Bei einem Pressetermin am Dienstag, 17. Oktober 2023 stellten die Kooperationspartner die zehn Vereine vor, die sich erfolgreich für eine Teilnahme am Projekt beworben hatten und nun jeweils mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) ausgestattet und in Erste-Hilfe-Maßnahmen geschult werden. Da mehr als zehn Bewerbungen vorlagen, musste das Los entscheiden.

Folgende Vereine dürfen sich über ein AED-Gerät freuen:

• Förderverein der Kita Spatzennest

• Tischtennisvereinigung Neheim-Hüsten

• Förderverein des Städtischen Gymnasiums Sundern

• SuS Westenfeld

• DLRG Ortsgruppe Sundern

• SSV Stockum

• Arnsberger Bürgerschützengesellschaft e.V.

• Förderverein First Responder Hellefeld u.U. e.V.

• Schützenverein Schreppenberg e.V.

• Förderverein der Grundschule Hachen

„Uns liegt dieses wichtige Thema der Lebensrettung durch Ersthilfe sehr am Herzen, und wir sind froh, mit der Björn Steiger Stiftung einen kompetenten Partner an der Seite zu haben“, erklärt Jürgen Schwanitz, Vorstand der Sparkassenstiftung. „Dass wir nun vom Sportverein über die Schule bis hin zur Kita so eine große Bandbreite an Vereinen abdecken, freut uns sehr und zeigt uns, wie wichtig das Thema ist.“ Mit den ausgewählten Vereinen wird das gesamte Geschäftsgebiet in Arnsberg und Sundern mit Defibrillatoren-Standorten abgedeckt.

Der Projektmanager „Herzsicher“ der Björn Steiger Stiftung ist überzeugt davon, dass jeder einzelne installierte AED einen wichtigen Beitrag dazu leistet, Menschenleben zu retten. „Viele Menschen haben Angst davor, Erste Hilfe zu leisten – weil sie denken, sie könnten etwas falsch machen“, sagt Dietmar Engelhard. Dabei seien die AED-Geräte absolut selbsterklärend und auch für einen medizinischen Laien verständlich. „Die Laien-Defibrillatoren sind eindeutig in der Bedienung und leiten den Anwender sogar durch Sprachhinweise durch die Bedienung. Man kann eigentlich gar nichts falsch machen, sondern vielmehr durch seinen Einsatz Menschenleben retten.“

Stiftung der Sparkasse Arnsberg-Sundern

Die Stiftung engagiert sich für die Region weit über ihre kredit-wirtschaftlichen Leistungen hinaus und übernimmt Verantwortung in Gesellschaft und Region. Wir engagieren uns zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger und der heimischen Wirtschaft und sichern und stärken die Attraktivität und die Lebensqualität in unserem Geschäftsgebiet. Unsere Sparkassenstiftung fördert vor allem gemeinnützige und gleichzeitig förderungswürdige Anliegen und Projekte und übernimmt damit Mitverantwortung für die Gestaltung und Förderung des Gemeinwesens.




Björn Steiger Stiftung

Auf dem Heimweg vom Schwimmbad wurde der achtjährige Björn Steiger von einem Auto erfasst. Es dauerte fast eine Stunde bis der Krankenwagen eintraf. Björn starb am 3. Mai 1969 nicht an seinen Verletzungen, er starb am Schock. Seine Eltern Ute und Siegfried Steiger gründeten daraufhin am 7. Juli 1969 die Björn Steiger Stiftung als gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, die deutsche Notfallhilfe zu verbessern. Meilensteine dieses Engagements sind z. B. die Einführung der bundesweit einheitlichen und kostenfreien Notrufnummern 110/112, der Aufbau der Notruftelefonnetze an deutschen Straßen, die Einführung des Sprechfunks im Krankenwagen und der Aufbau der Luftrettung. Aktuelle Initiativen widmen sich insbesondere dem Kampf gegen den Herztod, der Breitenausbildung in Wiederbelebung, der Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für den Notfall, dem Frühgeborenentransport und vor allem der Optimierung des Rettungsdienstes.

Weitere Informationen:

Béla Anda

Björn Steiger Stiftung
Max-Eyth-Straße 7
71364 Winnenden
T +49 7195-30 55-0
E pressestelle@steiger-stiftung.de
H www.steiger-stiftung.de