Presse

 
Glatten, 13.11.2020
Herzsicherer Landkreis Freudenstadt

Woodward L’Orange finanziert Laien-Defibrillator am Naturerlebnisbad Glatten

Am Naturerlebnisbad Glatten ist seit Anfang September ein öffentlich zugänglicher Laien-Defibrillator der Björn Steiger Stiftung zu finden. Heute fand die symbolische Übergabe im Beisein des Sponsors Woodward L’Orange GmbH statt. Wer Zeuge eines Herznotfalls wird, kann mit diesem handlichen mobilen Gerät optimal Erste Hilfe leisten und Leben retten. Die Bedienung des Laien-Defibrillators, auch AED (Automatisierter Externer Defibrillator) genannt, ist absolut narrensicher: Nach dem Einschalten gibt er alle Anwendungsschritte akustisch vor. Das Gerät befindet sich in einem Wandkasten am Haupteingang des Freibads und ist somit auch außerhalb der Öffnungszeiten rund um die Uhr verfügbar.

„Wir als Unternehmen verpflichteten uns unserer sozialer Verantwortung nachzukommen und zwar nicht nur, indem wir Arbeitsplätze schaffen, sondern auch weit darüber hinaus. Dieser Verpflichtung stellen wir uns gerne und so unterstützen wir schon seit Jahren mehrere soziale Projekte und Organisationen. In diesem Fall auch gerne die Björn Steiger Stiftung mit ,Herzsicher‘, die dieses großartige Projekt ins Leben gerufen hat, denn Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den führenden Erkrankungsursachen in Deutschland. Wir möchten unseren kleinen Teil dazu beitragen, damit im Naturbad im Ernstfall schnelle Hilfe möglich ist“, erklären Ralph Wilding, Woodward L‘Orange Standort- und Produktionsleitung, und Bettina Wittendorfer, Woodward L‘Orange Personalleitung, ihr Engagement.

Dem Naturerlebnisbad steht seit einigen Jahren bereits ein AED-Gerät zur Verfügung, allerdings haben nur die Rettungsschwimmer während den Öffnungszeiten Zugriff darauf. Claudia Lenz, Vorsitzende des Betreibervereins „Naturerlebnisbad Glatten e.V.“ freut sich deshalb über den zusätzlichen Lebensretter, der jetzt auch rund um die Uhr unabhängig vom Badebetrieb greifbar ist. „Bis jetzt mussten die Geräte nicht zum Einsatz kommen und wir wären natürlich glücklich, wenn das so bliebe. Falls es doch zu einem Herznotfall kommen sollte, sind wir froh, dass wir dafür gut gerüstet sind. Dafür danken wir der Woodward L’Orange GmbH und der Björn Steiger Stiftung.“

Auch Tore-Derek Pfeifer, Bürgermeister von Glatten, würdigte das Engagement aller Beteiligten. „Ich freue mich sehr über das neue AED-Gerät, zumal es auch für mögliche Notfälle im anliegenden Wohngebiet erreichbar ist. Dafür danke ich der Woodward L’Orange GmbH, die sich schon so oft für soziale Projekte in unserer Gemeinde engagiert hat.“

Die Björn Steiger Stiftung kämpft schon lange gegen den Herztod in Deutschland. Sie hat seit 2001 bereits rund 27.000 AED-Geräte in den Verkehr gebracht. 2013 startete das Projekt „Herzsicher“, inzwischen rüstet die Stiftung ganze Landkreise, Städte und Gemeinden mit Defibrillatoren aus und schult die Bevölkerung in Wiederbelebung. Der Landkreis Freudenstadt war der erste, den die Stiftung „Herzsicher“ gestaltet hat. Mittlerweile sind hier 155 Laien-Defibrillatoren verfügbar.


Björn Steiger Stiftung

Auf dem Heimweg vom Schwimmbad wurde der achtjährige Björn Steiger von einem Auto erfasst. Es dauerte fast eine Stunde bis der Krankenwagen eintraf. Björn starb am 3. Mai 1969 nicht an seinen Verletzungen, er starb am Schock. Seine Eltern Ute und Siegfried Steiger gründeten daraufhin am 7. Juli 1969 die Björn Steiger Stiftung als gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, die deutsche Notfallhilfe zu verbessern. Meilensteine dieses Engagements sind z. B. die Einführung der bundesweit einheitlichen und kostenfreien Notrufnummern 110/112, der Aufbau der Notruftelefonnetze an deutschen Straßen, die Einführung des Sprechfunks im Krankenwagen und der Aufbau der Luftrettung. Aktuelle Initiativen widmen sich insbesondere dem Kampf gegen den Herztod, der Breitenausbildung in Wiederbelebung, der Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für den Notfall und dem Frühgeborenentransport.

Weitere Informationen:

Béla Anda

Björn Steiger Stiftung
Max-Eyth-Straße 7
71364 Winnenden
T +49 7195-30 55-737
F +49 7195-30 55-912
E b.anda@steiger-stiftung.de
H www.steiger-stiftung.de


Anna Brenner

Björn Steiger Stiftung
Max-Eyth-Straße 7
71364 Winnenden
T +49 7195-30 55-215
F +49 7195-30 55-912
E pressestelle@steiger-stiftung.de
H www.steiger-stiftung.de