Über die Stiftung

 
09.04.2018

Zwei junge Helden retten Mitschüler

Gabriel (14) und Alexandre (15) sind Lebensretter! Vor einem Jahr erleidet ihr Mitschüler Niklas während des Unterrichts am Maria-Theresia-Gymnasium in Augsburg einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Seine beiden Freunde wissen zum Glück sofort, was zu tun ist. Sie beginnen mit Reanimationsmaßnahmen, holen Hilfe und leiten so die professionelle Hilfe in die Wege. Bei der Herzdruckmassage wechselt sich Alexandre mit der Lehrerin ab. Die Rettungskette funktioniert reibungslos. Nur wenig später kümmern sich vier Notärzte um Niklas, während die Polizei den Weg für den Transport in die Klinik freimacht. Nachdem er in der Augsburger Klinik erstversorgt wird, kommt er schließlich in die Klinik Großhadern in München.
Nur wenige Wochen später darf Niklas wieder nach Hause – ohne bleibende Schäden! Das hat er seinen Klassenkameraden zu verdanken. „Die beiden haben Niklas nicht nur das Leben gerettet, sondern auch dafür gesorgt, dass er noch ein gutes Leben hat“, lobt Niklas’ Vater das beherzte Handeln von Gabriel und Alexandre. Auch die Rettungskräfte und Ärzte betonen, wie wichtig die schnelle und richtige Hilfe war, weisen aber auch darauf hin, dass ein Defibrillator vor Ort sinnvoll gewesen wäre. Nun sorgen wir gemeinsam mit dem Schulverwaltungsamt Augsburg für Abhilfe. Insgesamt 14 Schulen erhalten von uns das gesamte „Retten macht Schule“-Paket, darunter natürlich auch das Maria-Theresia-Gymnasium.

Initiative: „Retten macht Schule" >

Newsletter