Über die Stiftung

 
22.11.2017

Sani Sanelli schult die Kleinsten für den Notfall

Ein ungewöhnlicher Anblick: Landrat Dr. Rückert und Bürgermeister Zimmermann sitzen gemeinsam mit den Erstklässlern der Berthold-Auerbach-Schule im Unterricht und lauschen gespannt, was Sani Sanelli den Kindern beibringt. Zum zweiten Mal besuchte der rote Kobold den herzsicheren Landkreis Freudenstadt, diesmal in der Grundschule in Nordstetten/Horb.

Mit knapp 50 Schülern probte Sani-Sanelli-Multiplikatorin Birgit Sturm den Ernstfall: „Ein Klassenkamerad läuft auf dem Pausenhof auf euch zu, bleibt dann plötzlich stehen, ist ganz blass im Gesicht und fällt dann plötzlich um. Was solltet ihr als erstes tun?" Prompt kam die Antwort: „Eine Lehrerin holen!" „Stimmt, aber vorher solltet ihr bei eurem Freund schauen und nachfragen, ob alles in Ordnung ist." Nach und nach spielen die Kinder diesen Notfall durch. Zum Schluss sollen sie üben, wie ein Notruf abgesetzt wird und welche Angaben sie dabei parat haben sollten.

Schulrektorin Monika Krahl ist begeistert von dem Projekt und will die Inhalte regelmäßig im Unterricht wiederholen. Dafür erhält die Schule ein kostenloses Sani-Sanelli-Lehrpaket. Landrat Dr. Klaus Michael Rückert unterstützt unsere Idee des ganzheitlichen Schulungsangebots für den Landkreis und ist überzeugt davon, dass die Sensibilisierung für Notfallsituationen in jungen Jahren sinnvoll und nachhaltig ist.

Initiative: „Sani Sanelli" >

Newsletter