Über uns

 
22.10.2019

Pflanzen-Kölle zum Zweiten: Filiale in Wiesbaden herzsicher gemacht

Pflanzen-Kölle zum Zweiten: Heute ging es mit unserer gemeinsamen Wiederbelebungs-Offensive zusammen mit dem Gartencenter-Betreiber Pflanzen-Kölle weiter. Diesmal war die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden an der Reihe. Genauer: die Pflanzen-Kölle-Filiale an der Hagenauer Straße. Unsere Stiftung rüstete die Niederlassung mit einem Laien-Defibrillator (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) aus. Darüber hinaus erhielten die Mitarbeiter eine Kurzschulung in Sachen Wiederbelebung. Gezeigt wurde unter anderem, wie eine Herzdruckmassage funktioniert und wie das AED-Gerät im Notfall eingesetzt werden kann. Unser Projektmanager Michael Müller traf sich heute mit Marktleiter Stefan Stöppler zur Übergabe des AED-Geräts.

Der Herztod könne jeden treffen, überall, betonte Müller. Und gerade dort, wo viel Publikumsverkehr herrsche, könne es immer wieder zum Notfall kommen. „Daher freuen wir uns, dass Pflanzen-Kölle Vorkehrungen trifft und mit uns zusammen eine Wiederbelebungs-Offensive gestartet hat", sagte der Projektmanager. Auch Filialleiter Stöppler betonte den hohen Stellenwert der Herzsicherheit für sein Unternehmen.

Die Laien-Defibrillatoren werden immer dort montiert, wo Kunden und Mitarbeiter sie als Ersthelfer im Notfall schnell finden und zum Einsatz bringen können – also in den jeweiligen Eingangs- und Kassenbereichen. Insgesamt werden neun Pflanzen-Kölle-Filialen im Rahmen der gemeinsamen Wiederbelebungs-Offensive herzsicher gemacht. Es folgen noch die Filialen in München, Unterhaching und Nürnberg – auch dort jeweils mit Kurzschulungen in Sachen Wiederbelebung. Pflanzen-Kölle beteiligt sich finanziell an den Kosten, die unter anderem durch Aufstellung, Beklebung und Wartung der Geräte und Schulungen entstehen.

Hier geht es zur aktuellen Pressemitteilung.

„Kampf dem Herztod" >

Newsletter

Initiativen