Aktuelles

 
18.12.2019

Laien-Defibrillator für die Musikhalle der Gemeinde Gebsattel

Heute haben wir der Gemeinde Gebsattel in Bayern einen Laien-Defibrillator (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) übergeben. Bürgermeister Gerd Rößler, Albert Krauthahn, Vorstand des Musikvereins Gebsattel, und Michael Müller, Projektmanager der Björn Steiger Stiftung, trafen sich an der Musikhalle zur offiziellen Übergabe des AED-Geräts. „Wir freuen uns sehr über das großartige Engagement der Gemeinde Gebsattel, bei der ich mich herzlich bedanke“, sagte Müller. „Wir hoffen, hier in Gebsattel den Grundstein dafür zu legen, das Projekt auf den Landkreis auszuweiten“, so Müller weiter.
Das AED-Gerät befindet sich gut zugänglich an der Fassade beim Vereinseingang der Musikhalle am Bodenweg und sorgt dort für Herzsicherheit. Darüber hinaus bekommen Mitglieder des Musikvereins und des Sportvereins sowie die interessierte Bevölkerung im kommenden Jahr eine Schulung in Sachen Wiederbelebung. Dort lernen sie unter anderem, wie das AED-Gerät im Notfall schnell eingesetzt werden kann. Im Falle eines Herzstillstands ist so schnelle und effektive Erste Hilfe möglich.

Rund 100.000 Menschen fallen dem Herztod pro Jahr in Deutschland zum Opfer. Dabei haben Betroffene bei schneller Erster Hilfe eine realistische Überlebenschance. Nach Eintreten des Herzstillstands sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit pro Minute um zehn Prozent, wenn überhaupt keine Erste Hilfe erfolgt. Demgegenüber liegt die Überlebenschance aber bei realistischen 50 bis 70 Prozent, wenn Ersthelfer sofort nach dem Stillstand mit einer Herzdruckmassage beginnen und ein Laien-Defibrillator innerhalb der ersten drei Minuten zum Einsatz kommt. Solch ein AED-Gerät bringt mithilfe von Stromimpulsen und in Kombination mit einer Herzdruckmassage ein aus dem Takt geratenes Herz wieder in den richtigen Rhythmus.

Initiative: Herzsicher >

Newsletter

Initiativen