Aktuelles

 
02.12.2020

Laien-Defibrillator für die Hochrheinhalle in Gailingen

In Gailingen gibt es ab sofort einen weiteren öffentlich zugänglichen Laien-Defibrillator. Im Rahmen des Projekts „Herzsicherer Landkreis Konstanz“ stattet die Björn Steiger Stiftung öffentliche und hoch frequentierte Orte mit Laien-Defibrillatoren aus. Zudem soll die Bevölkerung in Wiederbelebungsmaßnahmen geschult werden.
Bürgermeister Dr. Thomas Auer freut sich über die Einweihung des neuen AED-Geräts (Automatisierter Externer Defibrillator) in seiner Gemeinde: „Es ist gut zu wissen, dass wir mit dem neuen AED-Gerät die Herzsicherheit hier in der Gemeinde weiter erhöhen und für den Notfall ausgerüstet sind. Jährlich sterben etwa 100.000 Menschen unvermittelt am Herztod, dabei könnte man viele retten, wenn ihnen rechtzeitig geholfen wird. Dank der Björn Steiger Stiftung sind wir für diesen Fall nun noch besser gewappnet."

Der Defibrillator befindet sich im Foyer der Hochrheinhalle. Wer Zeuge eines Herznotfalls wird, kann mit diesem handlichen mobilen Gerät optimal Erste Hilfe leisten und Leben retten. Die Bedienung des Laien-Defibrillators, ist absolut narrensicher: Nach dem Einschalten gibt er alle Anwendungsschritte akustisch vor. Ab 2021 werden kostenlose öffentliche Schulungen zur Wiederbelebung für die Bevölkerung starten.

„Retten macht Schule“, ein Baustein des Landkreisprojekts, welches Wiederbelebungsmaßnahmen im Schulunterricht integriert, ist bereits in der Hochrheinschule aktiv. Hier lernen Schüler ab der 7.Klasse die Reanimation mit Hilfe eines Trainingsdefibrillators an Übungspuppen.

Es ist toll, dass in Gailingen bereits die Lebensretter von morgen ausgebildet werden, vielen Dank für das Engagement aller Beteiligten“ so Johanna Ziegler, Projektkoordinatorin der Björn Steiger Stiftung.

„Herzsicherer Landkreis Konstanz" >

Newsletter

Initiativen