Über uns

 
18.04.2019

Kirchengemeinde engagiert sich für Herzsicherheit

Die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz Kernen in Kernen im Remstal zeigt Engagement beim Kampf gegen den Herztod! So sorgte sie dafür, dass künftig zwei Laien-Defibrillatoren (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) schnell und gut zugänglich im Gemeindegebiet verfügbar sind. Die projektbezogenen AED-Einrichtungen bezog die Gemeinde von der Björn Steiger Stiftung.
Unser Projektkoordinator Angelo Sapia freute sich bei der offiziellen Übergabe der Geräte über dieses Engagement: „Dass ein AED-Gerät im Notfall zur Hand ist, kann Leben retten“, so Sapia. „Es ist toll, dass die Kirchgemeinde das richtige Bewusstsein dafür hat und alles dafür tut, schnell helfen zu können.“

Bei der AED-Übergabe waren seitens der Gemeinde nicht nur Pfarrer Robert Lukaschek, sondern mit Martin Rothaupt, Alexander Bartle und Ralf Engel auch Mitglieder des Kirchengemeinderats vertreten.

Beim Kampf gegen den Herztod zählt jede Minute: So sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit nach Eintritt des Herzstillstands pro Minute um zehn Prozent, wenn keine Erste Hilfe erfolgt. Demgegenüber liegen die Überlebenschancen von Betroffenen bei realistischen 50 bis 70 Prozent, wenn Ersthelfer sofort nach Eintritt des Stillstands mit einer Herzdruckmassage beginnen und ein Laien-Defibrillator innerhalb der ersten drei Minuten zum Einsatz kommt. „Das macht die Kombination aus Herzdruckmassage und AED-Gerät auch so effektiv“, so Sapia.


„Herzsicher" >

Newsletter

Initiativen