Über uns

 
14.11.2019

Björn Steiger Stiftung überreicht Laien-Defibrillator an die Gemeinde Rochau

In der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck im Landkreis Stendal startete kürzlich das Projekt „Herzsicher“ der Björn Steiger Stiftung mit der Aufstellung der ersten beiden Laien-Defibrillatoren (AED = Automatisierter Externer Defibrillator). Heute erfolgte erneut ein wichtiger Schritt hin zu einem herzsicheren Arneburg-Goldbeck in der Gemeinde Rochau, wo ein weiterer AED installiert wurde. Dies ist das erste AED-Gerät in der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck, das komplett durch Spendengelder finanziert werden konnte. Das Gerät befindet sich in der Breiten Straße gut zugänglich im Vorraum des Servicebereiches des Bankterminals.
Es sind engagierte Menschen, wie hier in der Gemeinde Rochau, die unser gemeinsames Projekt immer weiter voranbringen“, sagte Thomas Pflanz, Projektkoordinator der Björn Steiger Stiftung, bei der Übergabe des AED-Geräts.

Der Herztod fordert in Deutschland rund 100.000 Opfer pro Jahr. Dabei haben Betroffene eine realistische Überlebenschance, wenn schnell Erste Hilfe geleistet wird. Pro Minute sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit nach Eintreten des Herzstillstands um zehn Prozent, wenn überhaupt keine Erste Hilfe erfolgt. Dagegen liegt die Überlebenschance bei realistischen 50 bis 70 Prozent, wenn Ersthelfer sofort nach dem Stillstand mit einer Herzdruckmassage beginnen und ein Laien-Defibrillator innerhalb der ersten drei Minuten zum Einsatz kommt. Solch ein AED-Gerät bringt mithilfe von Stromimpulsen und in Kombination mit einer Herzdruckmassage ein aus dem Takt geratenes Herz wieder in den richtigen Rhythmus.

Inzwischen stattet die Björn Steiger Stiftung ganze Landkreise, Städte und Gemeinden mit Laien-Defibrillatoren aus und schult die Bevölkerung in Sachen Wiederbelebung.

Das Ziel, auch die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck herzsicher zu machen, kann nur gemeinsam mit lokalen Partnern und Unterstützern erreicht werden. „Wir würden uns daher freuen, wenn hier vor Ort weiterhin Unternehmen und Privatpersonen die Initiative ergreifen und das Projekt ‚Herzsicheres Arneburg-Goldbeck‘ auch so engagiert finanziell unterstützen“, so Pflanz.

Initiative „Herzsicher" >

Newsletter

Initiativen