Aktuelles

 
26.09.2022

Sommer, Sonne, Erste Hilfe: Neue Notrufsäulen an bayerischen Badeseen

Der nächste Sommer kommt bestimmt: Für mehr Sicherheit beim Baden stehen deshalb an den beiden beliebten Erholungsseen Thenner Weiher und Baisch Weiher im Münchner Umland nun insgesamt drei SOS Notrufsäulen der Björn Steiger Stiftung bereit. Sie ermöglichen ein schnelles unkompliziertes Absetzen eines Notrufes, um etwa bei einem Badeunfall oder gar Herzstillstand zügig die notwendige Hilfe zu erhalten, wenn gerade kein Handy zur Hand ist. Die Bedienung der Säulen ist einfach gehalten. Mit nur einem Knopfdruck weiß die zuständige Leitstelle sofort, wohin die Rettungskräfte geschickt werden müssen. Dies garantiert eine deutliche Verkürzung der Alarmierungszeit, die in vielen Fällen Leben retten kann. Die Funkverbindung ist über das LTE-Netz garantiert. Die weiß-roten Lebensretter-Säulen, davon befinden sich zwei am Thenner Weiher, sind dank Photovoltaikmodul autark und nahezu wartungsfrei, ein Erdkabel ist nicht notwendig.
Die Notrufsäulen wurden im Rahmen einer Kooperation zwischen der DLRG (Wartenberg), der Wasserwacht (Langenpreising) und der Björn Steiger Stiftung kostenfrei für die Gemeinden Langenpreising und Wartenberg im oberbayerischen Landkreis Erding zur Verfügung gestellt und installiert.

Rettungssäulen an Badeseen und Küstengewässern sind auch in Zeiten des Mobilfunks für die Sicherheit von großer Bedeutung. Nicht immer haben Badegäste das Handy parat und zudem ist der Netzempfang nicht überall sicher. Zudem wissen insbesondere Touristen häufig nicht, wo sie sich gerade genau befinden. Um die Funktionssicherheit der Notrufsäulen an Standorten zu erhöhen, an denen die Besonnung aufgrund der Bebauung oder Vegetation nicht optimal ist, verfügen die Säulen der neuesten Generation über ein größeres Solarpanel. Darüber hinaus wurden durch Optimierungen der Gehäuse weitere Maßnahmen ergriffen, um Vandalismusschäden abzuwenden. Die Verbesserungen folgen auf Erfahrungen der Stiftung mit nunmehr rund 300 Säulen im Realbetrieb.
Newsletter

Initiativen