Logo
21.10.2020
Zwei neue Laien-Defibrillatoren in Bermatingen
Der „Herzsichere Bodenseekreis", genauer die Stadt Bermatingen, kann sich über zwei neue Laien-Defibrillatoren freuen. Ein Gerät befindet sich in einem Außenwandkasten an der Hauswand der Terasse vom Landgasthaus Zollerstuben und ist somit 24/7 für Notfälle greifbar. Finanziert wurde es vom Landgasthaus selbst. Der andere Defibrillator befindet sich im SB-Bereich der Sparkassenfiliale Salem-Heiligenberg in der Markdorfer Straße und ist ebenfalls 24/7 zugänglich. Dieser wurde von der Apotheke im Rosenhof und von der Björn Steiger Stiftung finanziert.

Natalie Kraus-Litzki, Inhaberin des Landgasthauses Zollerstuben, dachte schon länger an eine entsprechende Anschaffung. „Konkrete Fälle in unserem Haus, bei denen ein AED notwendig gewesen wäre, gab es in der jüngeren Vergangenheit zwar nicht, aufgrund der relativ hohen Gästefrequenz, sowohl im Restaurant wie auch im Hotelbereich, haben wir aber schon länger daran gedacht, einen AED im Haus zur Verfügung zu stellen. Der Gedanke kam uns beim Besuch anderer Hotels, die solch eine Einrichtung bereits hatten. Somit kam uns die Initiative Herzsicherer Bodenseekreis hier sehr entgegen. Wir sehen es auch als großen Vorteil, dass das Gerät für jedermann zugänglich ist, was wir so bei einem selbst beschafften Gerät nicht umgesetzt hätten. Hier hätten wir den Zugang sicherlich nur auf Hausgäste beschränkt.“

„Ich habe mich für die Mit-Finanzierung eines Laien-Defibrillators entschieden, da ich weiß, wie wichtig es ist, so schnell wie möglich Erste Hilfe leisten zu können“, erklärt Angelika Mader von der Apotheke im Rosenhof ihr Engagement für das Projekt „Herzsicherer Bodenseekreis“.

Bürgermeister Martin Rupp lobt das Engagement aller Beteiligten. „Ich freue mich für unsere Bürgerinnen und Bürger über die Initiative ,Herzsicherer Bodenseekreis‘ der Björn-Steiger-Stiftung, mit der zwei Laien-Defibrillatoren in Bermatingen realisiert werden konnten. Neben der Stiftung danke ich auch ganz besonders der ,Apotheke im Rosenhof‘ und dem ,Landgasthaus Zollerstuben‘ für Ihre großzügige Spende sowie der Sparkasse Salem-Heiligenberg für ihre Unterstützung – sie alle haben im guten Miteinander die Umsetzung ermöglicht.“

„Herzsicherer Bodenseekreis" >

20.10.2020
Neuer Rettungshubschrauber für NAW Berlin
Die heutige Übergabe des vollständig zu Simulationszwecken umgebauten Rettungstransporthubschraubers vom Typ BK 117 durch die Björn Steiger Stiftung an die Rettungsdienstschule NAW Berlin ist der symbolische Beginn einer gemeinsamen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der akutmedizinischen Aus- und Fortbildung. "Mit der Björn Steiger Stiftung konnten wir einen Partner gewinnen, dem die qualitativ hochwertige und zukunftsorientierte Qualifizierung von Rettungsfachpersonal gleichermaßen am Herzen liegt wie uns.", so Dr. Daniela Kanz, Geschäftsführerin von NAW Berlin. "Wir haben die BK117 innen so ausgebaut, dass sie optimal für Schulungszwecke genutzt werden kann. Es freut uns, sie nun an NAW Berlin übergeben zu können", ergänzt Pierre-Enric Steiger, Präsident der Björn Steiger Stiftung. Die BK 117 ersetzt die bisherige BO 105 und wird im Rahmen von Intensivtransport- und Notarztkursen sowie vielen weiteren Fortbildungen eingesetzt.


NAW Berlin ist eine staatlich anerkannte Rettungsdienstschule mit Sitz in Berlin. Jährlich werden etwa 500 Rettungsfachkräfte und 600 Notfallmediziner aus- und fortgebildet. Hinzu kommen zahlreiche individuelle Notfalltrainings für Krankenhäuser und Rettungsdienste sowie die Konzeptionierung von e-learning Modulen.
20.10.2020
Stiftung des NORMA-Gründers unterstützt Schulprojekte
Die Manfred-Roth-Stiftung unterstützt mit 5.000 Euro die Schulprojekte im „Herzsicheren Landkreis Freudenstadt“. Am heutigen Dienstag überreichte Frank Baderschneider, Niederlassungsleiter von NORMA, den Spendenscheck an Angelo Sapia und Rainer Bucher von der Björn Steiger Stiftung.

Die großzügige finanzielle Unterstützung trägt zur Refinanzierung der Projekte bei und sichert den Materialaustausch für die nächsten Jahre.

Im Juli 2018 wurde der Landkreis Freudenstadt zum ersten „Herzsicheren Landkreis“ Deutschlands erklärt. Im Rahmen dieses Projekts stattete die Björn Steiger Stiftung öffentliche und hoch frequentierte Orte mit Laien-Defibrillatoren aus und schult die Bevölkerung in Zusammenarbeit mit dem DRK Freudenstadt in Wiederbelebungsmaßnahmen.

Die aktuelle Standortübersicht der AED-Geräte im Landkreis ist hier abrufbar >

Über die Stiftung

 
Steiger-Stern Steiger-Stern Steiger-Stern

Wir helfen Leben retten

Wir, die Björn Steiger Stiftung, sind eine gemeinnützige Organisation, welche sich seit 1969 der Verbesserung der Notfallhilfe annimmt.
Die grundlegenden Voraussetzungen für die moderne Notfallhilfe haben wir bereits geschaffen. Mit der Zeit bedarf es jedoch stetiger Nachbesserung. Hier sehen wir uns in der Pflicht.
Unsere aktuellen Initiativen widmen sich der Bekämpfung des plötzlichen Herztods („Kampf dem Herztod“) der Verbesserung des Notrufs 112 („Notruf“) und dem Frühgeborenentransport („Baby-Notarztwagen-System ‚Felix‘“). „Kampf dem Herztod“ ist weiter untergliedert in „Retten macht Schule“ (Siebtklässler lernen Erste Hilfe und Reanimation mit AED-Geräten), „Sani Sanelli“ bereitet Grundschüler auf den Notfall vor und „Herzsicher“ steht für die Massenverbreitung von Erste-Hilfe-Defibrillatoren (AED).
Unsere Meilensteine >

Unterstützen

 

Werden Sie Förderer!

Unsere gemeinnützige Arbeit lebt von unseren Förderern. Unterstützen Sie uns mit Ihrer regelmäßigen Spende!

Initiativen